Castor der Rekorde

Castor-Gegner im Wald bei Govelin (Mehr Fotos auf Flickr)

Insgesamt sechs Tage war ich im Wendland unterwegs und habe vom Castor-Transport berichtet. Ich bin mit den Schotter-Aktivisten sechs Kilometer durch den Wald gelaufen und wurde von Polizisten in den Dreck geschubst, nachts habe ich mit Tausenden Demonstranten auf dem Bahngleis bei Harlingen und vor dem Zwischenlager in Gorleben gefroren — und von Samstag bis Dienstag eher wenig geschlafen.

Donnerstag

  1. Castor-Transport: Täuschen, tricksen, schottern

Freitag

  1. Protestgruppen: Der Castor-Widerstand (Videos)

Samstag

  1. Protest im Wendland: „Eins, zwei, drei, los!“ (Mitarbeit)
  2. Anti-Castor-Demo: Atomkraftgegner feiern Protest-Party
  3. Mobiles Internet: Echtzeit-Protest gegen den Castor

Sonntag

  1. Castor-Blockadenacht: Atomtransport ins Chaos

Montag

  1. Nachtaktion: Polizei räumt die Castor-Blockade (Mitarbeit)
  2. Wendland-Protest: Atommüll-Transport erreicht Verladestation
  3. Castor-Nacht: Non-Stop-Einsatz macht Polizisten mürbe

Dienstag

  1. Castor-Protest: Polizei räumt Straßenblockade bei Gorleben
  2. Castor: Atomkraftgegner jubeln über Rekord-Protest

… und natürlich diverse Beiträge zum Liveticker.