pixel

Pixel perfect: the story of eBoy (Amar Toor, The Verge)
Portrait des Designtrios eBoy aus Berlin, die das Erstellen von isometrischen Pixelbildern zur Perfektion treiben: “It’s a painstaking, methodical process, and one that stands in stark contrast to the changes swirling outside their office right now, and the upheaval that swept across their lives decades ago.”

The Secret to Getting Top-Secret Secrets
Jason Fagone, Medium
Über Jason Leopold und sein Ringen mit Regierung und Behörden um den Zugang zu Dokumenten: “How a journalist with a dark past learned to pry info from the government—and redeemed himself in the process.”

Im Schattenreich der Überwachung
Ilija Trojanow, nachtkritik.de
“Wir werden erst dann zu einem größeren, existentiell notwendigen Widerstand gegen die Übergriffe auf unsere Privatsphäre in der Lage sein, wenn wir begriffen haben, dass Massenüberwachung an sich schon ein repressives Instrument ist.”

YouTube’s Biggest Draw Plays Games, Earns $4 Million a Year
Sven Grundberg und Jens Hansegard, Wall Street Journal
Print schielt auf den unglaublichen Erfolg des 24-jährigen Felix Kjellberg aus Schweden, der als PewDiePie mit dem Spielen und Kommentieren von Games gut verdient.

Third Life
Wagner James Au, New World Notes
Linden Lab arbeitet an einem Nachfolger für Second Life, “an open world where users have incredible power to create anything they can imagine and content creators are king”. Wird aber auch Zeit.

Warum Party-Patriotismus in den Nationalismus führt
Markus C. Schulte von Drach, Süddeutsche.de
“Deutsche Fans verwandeln seit der WM 2006 internationale Sport- und Musikwettbewerbe in schwarz-rot-goldene Jubelfeiern. Politiker begrüßen die Meere von Nationalflaggen als Zeichen eines harmlosen und unverkrampften Patriotismus. Sozialwissenschaftler halten das für eine gefährliche Fehleinschätzung.”

Und dann noch: Jeden Tag ein Set elektronische Musik, tolle Seite von Alex Horvath, Ben Frauenknecht und Dustin Yeboah.